unitop ERP Funktion: Containermanagement (schwimmende Ware)

Warum benötigen Sie das Containermanagement (schwimmende Ware)?

Der Prozess bei internationalen Bestellungen weicht von nationalen Bestellungen insbesondere durch unterschiedliche Liefer- und Zahlungsbedingungen im internationalen Handel ab. Die sog. FOB-Klausel („Free On Board“) besagt, dass sich der Gefahrenübergang vom Verkäufer auf den Käufer vollzieht, sobald die Ware verladen ist. Der Käufer trägt demnach auch die Gefahr des zufälligen Untergangs beziehungsweise der zufälligen Verschlechterung der Ware. Weitere Infos siehe Info der internationalen Handelskammer: 

https://www.iccgermany.de/standards-regelwerke/incoterms/fob-frei-an-bord-benannter-verschiffungshafen/ 

Damit eng verzahnt ist die Tatsache, dass nach dem Verladen die Ware auch innerhalb der vereinbarten Zahlungsbedingung bezahlt werden muss. Das ist in der Regel der Fall, nachdem dem Käufer eine Kopie der Originaldokumente vorliegt. Damit ist das Käufer Eigentümer aber noch nicht Besitzer der Ware. Diese schwimmende Ware muss der Käufer entsprechend ausweisen.

Welchen Mehrwert bietet Ihnen das Containermanagement/schwimmende Ware Modul in unitop ERP?

Mit der Funktion Containermanagement/schwimmende Ware können Sie diese internationalen Bestellungen abbilden, die der oben genannten FOB-Klausel unterliegen. Darüber hinaus lässt sich mit dieser Funktion die schwimmende Ware entsprechend ausweisen und feststellen, welche Waren im Rahmen einer Lieferung zugestellt werden (Containermanagement).

Noch Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach an info@rib-cosinus.com 

ERP Software Microsoft Dynamics NAV Module und Funktionen
ERP Software Microsoft Dynamics NAV Modul Containermanagement Schwimmende Ware

RIB Cosinus: Nur einen Anruf entfernt.

Kundenservice:
Deutschland +49 761 51004-0
Schweiz +41 41 310 01 75

Kontakt
Nach oben
Broschüren

Vielen Dank.
Sie erhalten die gewünschten Informationen in Kürze per E-Mail.

Ok